Allgemeine Geschäftsbedingungen

ANMELDE- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN – KURSE & EVENTS

Veranstalter aller Angebote in diesem Programm ist der Windsurfing Verein Rhein-Main e.V. – nachfolgend als “Veranstalter“ benannt.

ANMELDUNG UND ZAHLUNG DER KURSGEBÜHR

Der Veranstalter geht davon aus, dass dem Teilnehmer die Anmelde- und Zahlungsbedingungen bekannt sind.
Aus organisatorischen Gründen nimmt der Veranstalter für alle Kurse keine Reservierungen (= Buchung ohne Bezahlung), sondern nur verbindliche Anmeldungen (= Buchung mit sofortiger Bezahlung) entgegen – wahlweise gerne online, telefonisch, schriftlich oder auch persönlich beim Veranstalter. Die verbindliche Anmeldung ist verbunden mit der Entrichtung der kompletten Kursgebühr. Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt per Stripe / PayPal und wird vom Veranstalter erst nach Eingang der Kursgebühr als verbindlich angesehen.
Alternativ bieten sich dem Teilnehmer zur Zahlung der Kursgebühr auch die Überweisung oder Zahlung an. Zudem wird die Kursbuchung in diesem Fall vom Veranstalter umgehend, auch vor Eingang des zu zahlenden Betrages beim Veranstalter, als verbindlich angesehen.
Für die Anmeldung nutzt der Teilnehmer das Buchungssystem unter www.wsrm-academy.de.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZUR ANMELDUNG

Mit der Anmeldung erklärt sich der Anmeldende entsprechend der Datenschutzerklärung und den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes damit einverstanden, dass seine Daten mittels EDV unter Beachtung des Datenschutzgesetzes erhoben, verarbeitet und weitergegeben werden, soweit es zur Erfüllung der durch den Veranstalter übernommenen Dienstleistungen oder des mit ihm geschlossenen Vertrages erforderlich ist.

ANMELDE- UND ZAHLUNGSBESTÄTIGUNG

Teilnehmer erhalten nach Anmeldung eine Anmelde- und Zahlungsbestätigung vom Veranstalter!
Diese Anmeldebestätigung enthält alle Informationen, die der Teilnehmer für die Teilnahme am Kurs / Event benötigt.

RÜCKTRITT DES TEILNEHMERS

Eine Erstattung der Kursgebühr bei Rücktritt aus einem gebuchten und bezahlten Kurs erfolgt grundsätzlich nicht!
In folgenden Fällen erfolgt eine Teilerstattung der Kursgebühr – Voraussetzung ist die schriftliche Rücktrittserklärung:
Stellt der Teilnehmer (oder auch der Veranstalter) eine geeignete Ersatzperson, so berechnet der Veranstalter 10% der Kursgebühr – mindestens jedoch EUR 5,00 – als Stornokostenpauschale für Verwaltungs- und Versicherungskosten.
Erfolgt der schriftliche Rücktritt zusammen mit Eingang eines ärztlichen Attests, so werden pauschalierte Stornokosten berechnet:
bis zum 15. Tag vor Kursbeginn 14. bis 7. Tag vor Kursbeginn ab 6. Tag vor Kursbeginn
ab 1. Tag vor Kursbeginn
30 % der Kursgebühr 70 % der Kursgebühr 90 % der Kursgebühr Keine Erstattung!
Aus bereits laufenden Kursen erfolgt ebenfalls keine Kursgebührenerstattung bzw. teilweise Gutschrifterteilung!
Sollten im Einzelfall die nachweisbaren Kosten höher sein als die vorgenannten pauschalierten Stornokosten, so können diese geltend gemacht werden. Weist der Teilnehmer nach, dass die entstandenen Kosten geringer als die pauschalierten Stornokosten sind, so hat er nur den geringeren Kostenaufwand zu tragen.
Sind Rabatte bei der Kursbuchung gewährt worden (z.B. Vielbucher-Rabatt), so wird deren Gewährung bei Stornierung einzelner Kurse nochmals überprüft und ggf. bereits gewährte Rabatte rückgängig gemacht.

RÜCKTRITT UND KÜNDIGUNG DURCH DEN VERANSTALTER

Alle Kurse erfordern eine Mindestteilnehmerzahl. Die Absage eines Kurses durch den Veranstalter ist aus Gründen einer zu geringen Teilnehmerzahl möglich. Der Teilnehmer entscheidet und teilt dem Veranstalter mit, ob eine kostenfreie Umbuchung in ein anderes Kursangebot oder die Rückerstattung der Kursgebühr erfolgen soll. Wird vom Veranstalter der gebuchte Kurstermin nach verbindlicher Anmeldung verschoben, so entscheidet und teilt der Teilnehmer dem Veranstalter mit, ob eine kostenfreie Umbuchung in ein anderes Kursangebot oder die Rückerstattung der Kursgebühr erfolgen soll.

Bei unvorhersehbaren Ereignissen, z.B. der kurzfristigen Erkrankung der Kursleitung oder Wetterbedingtem Ausfall oder sonstigen Gründen, erfolgt vom Veranstalter das Angebot eines Ersatz- bzw. Nachholtermins oder die Umbuchung in einen anderen Kurs und keine anteilige Erstattung der Kursgebühr. Gelingt es dem Veranstalter nicht, einen Ersatz- bzw. Nachholtermin zu benennen oder ersatzweise die Teilnahme an einem anderen Kursangebot zu ermöglichen, so wird die Gebühr für die ausgefallene Kurseinheit erstattet.

UMBUCHUNG DURCH DEN TEILNEHMER

Der Veranstalter behält sich in begründeten Ausnahmefällen vor, eine Umbuchung des Teilnehmers in ein anderes Kursangebot zuzulassen. In jedem Fall wird jedoch eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 10% der Kursgebühr – mindestens jedoch EUR 10,00 – für Verwaltungs- und Versicherungskosten berechnet. Es besteht kein genereller Anspruch auf eine Umbuchungsmöglichkeit.

KURSDURCHFÜHRUNG

Der Veranstalter verpflichtet sich zur Durchführung der angegebenen Kurse / Events. Die angegebene Kurszeit kennzeichnet die reine Kursdauer, d.h. je nach vor- bzw. nachbereitenden Tätigkeiten (u.a. Material holen bzw. wegräumen) wird die reine Übungszeit kürzer ausfallen.
Orts- und Zeitangaben sollen nach Möglichkeit eingehalten werden. Veränderungen lassen sich jedoch nicht immer ausschließen. Der Veranstalter ist bemüht bei Änderungen rechtzeitig Nachricht zu geben. Der Teilnehmer sollte daher bei Anmeldung dem Veranstalter die Kontaktdaten mitteilen, unter denen er auch tagsüber erreichbar ist.
Ein Anspruch auf Durchführung durch eine bestimmte Kursleitung besteht nicht.

HAFTUNG UND VERSICHERUNG

Der Veranstalter haftet ausschließlich für grob fahrlässig verursachte Schäden. Dies betrifft auch die persönliche Haftung der Angestellten und Erfüllungsgehilfen, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Jeder Teilnehmer erklärt, dass er körperlich fit ist, schwimmen kann und kein medizinischer Grund vorliegt, der einer Teilnahme an der Veranstaltung entgegensteht.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände des Teilnehmers.

Währen der Teilnahme am Kurs ist der Teilnehmer über den Veranstalter versichert.